Tops & Flops der Sommer Mode Trends

Ich möchte euch einen Einblick geben in meine Tops und Flops der diesjährigen Frühlings- und Sommerkollektionen. Ich persönlich trage für gewöhnlich sehr gerne schlichte Basics, kombiniert mit auffälligen Accessoires. In meinem Kleiderschrank überwiegen die „Farben“ schwarz und weiß sehr stark. Doch in den Frühlings- und Sommermonaten liebe ich es auch mal richtig farbige Sachen zu tragen.

Im Frühling trage ich besonders gerne leichte Tops oder Blusen mit Blumenaufdrucken und hellen Farben wie hellrosa, hellgrün, hellblau, … usw. Da ich eher klein gebaut bin habe ich des öfteren Probleme eine passende Hose für mich zu finden. Doch dieses Jahr habe ich Glück! Denn Hosen mit einem ausgefranzten Saum und rausstehenden Fäden sind total in!

Jetzt kann ich meine Hosen einfach abschneiden! Perfekt! Weil ich gerade beim Thema Hosen bin fällt mir ein, dass es zu diesem Thema 100 andere Trends für den Frühling/Sommer gibt. In den vergangenen Jahren waren „kaputte“ Hosen sehr modern. Löcher in den Hosen verschafften den perfekten „Wasted-Look“. Leute wie meine Mama oder Oma fanden das unmöglich dass suateure Hosen von Stylebop.com oder aus münchner Boutiquen mit Löchern dann troztzdem so viel Geld kosteten..

Doch jetzt hat sich der Trend gewendet, denn nun kommt es nicht mehr auf die Anzhal der Löcher an. Zwei Risse, jeweils eines auf jedem Knie, stellen einen der neusten Trends dar. Ich persönlich finde diesen Lock sehr cool und lässige und besonders bei eng-geschnittenen Hosen sieht es toll aus. Auch dieser Look kann einfach selber nachgemacht werden. Ihr seht schon, ich bin ein absoluter Fan von DIY „Do it yourself“.

Ich finde es ämusant, dass früher unsere Muttis anständig unsere Hosen flicken mussten, wenn sie beim Spielen kaputt gingen und heute ist es einfach egal. Also kurz und knapp: flickt eure kaputten Hosen nicht mehr! *grins* Und nun noch ein letzter Hosentrend: hohe Bunde. Das tragen übrigens auch Fashion Größen wie Chiara Ferrani von theblondesalad.com in coolen Kombis. Dies ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, doch mir gefällt es.

Vor einigen Jahren trug man noch Hüfthosen und heute sollten sie weit über die Hüften gehen. Ist gut für die Nieren, weil es im Frühling auch oft noch sehr kalt ist und kaschiert perfekt überschüssige Fettpölsterchen vom Winter. 😉 Nun möchte ich noch auf die Oberteile eingehen. Lange cardigans sind ein absolutes MUSS genauso wie karierte Hemden. Das wars von mir. Tschüssi